Eröffnungsfeier in der Denkfabrik

Am 12. März haben wir unseren Einzug in die Denkfabrik im Wissenschaftshafen mit einer Veranstaltung gefeiert. Eingeladen waren rund 30 Gäste unter anderem der Universität, der Stadt, den Ministerien und der Wirtschaft.

Zunächst hat Geschäftsführerin Jana Görs die Entstehungsgeschichte von Zephram präsentiert und sich bei den vielen Menschen und Organisationen bedankt, die uns bisher geholfen und gefördert haben.

In seinem Grußwort hat der Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Prof. Dr. Klaus-Erich Pollmann, die Bedeutung von Ausgründungen für die Hochschule dargelegt und Zephram zum erfolgreichen Start gratuliert.

In einem Fachvortrag hat Graham Horton einige Gedanken zur aktuellen Bedeutung der Innovation präsentiert und an Hand von Beispielen gezeigt, welche Probleme im Bereich der Innovation zu lösen sind.

Im Anschluss haben die Gäste viele Geschenke und Glückwünsche überreicht und sich in informellen Gesprächsrunden ausgetauscht.

Pressekonferenz in der Ideenfabrik

logo lbaAm 21. Februar hielt Dr. Karl-Heinz Daehre, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt eine Pressekonferenz zur Landes-Bau-Ausstellung Sachsen-Anhalt 2008 in unserer Ideenfabrik. Der Minister wählte unsere Räume in der Denkfabrik, weil sie für ihn ein Beispiel für die positive Entwicklung der Stadt Magdeburg seien. Alle Gäste haben das kreative Ambiente und den Ausblick über die Elbe gelobt.

Wir sind umgezogen!

denkfabrik

Am 1. Januar 2008 ist Zephram aus ihren Räumen am Universitätsplatz in die neue Denkfabrik am Wissenschaftshafen umgezogen.

Zwei Jahre lang waren wir Gäste der Universität Magdeburg in ihrem Innovations- und Gründerlabor; zunächst als Ausgründungsprojekt und dann als eigenständiges Unternehmen. Wir bedanken uns bei der Universität für ihre Förderung – sie hat uns dadurch die ersten Schritte der Unternehmensgründung sehr erleichtert.

Die Denkfabrik besteht aus zwei ehemaligen Getreidespeichern am früheren Handelshafen von Magdeburg. Diese wurden von der Stadt aufwendig saniert und an innovative und technologieorientierte Unternehmen vermietet.

Unsere Räume sind im Dachgeschoss des rechten Gebäudes im Foto. Dort haben wir die idealen Voraussetzungen, um unsere Ideenfabriken durchzuführen; Ein großes Panoramafenster bietet einen freien Ausblick elbauf- und abwärts sowie auf den Werder und den Jahrtausendturm im Elbauenpark auf der Ostseite der Elbe.

Wir freuen uns darauf, unsere Kunden und Partner in der neuen Heimat zu begrüßen!

Bruttosozialpreis

Unser jüngstes gemeinnütziges Projekt war der Bruttosozialpreis 2007.

Beim Bruttosozialpreis treten Teams von Studenten an, um Kampagnen für gemeinnützige Organisationen zu entwickeln. Dieses Jahr wird dem Verein Transparency International Deutschland e.V. geholfen.

Wir von Zephram finden die Idee des Bruttosozialpreises gut, da sie Soft-Skills mit Engagement für einen guten Zweck verbindet. Wir haben das Projekt unterstützt, indem wir in Seminaren insgesamt sieben Teilnehmergruppen auf ihre Teamarbeit vorbereitet haben.