4.2/5 - (6 votes)

blogs startup kennen sollte

Für Startups hält das Internet eine Fülle wertvoller Informationen bereit. Für Gründer kann es mitunter schwierig sein, zu wissen, was sie lesen sollen, denn die Zeit reicht bei weitem nicht, um sich alles anzusehen, was verfügbar ist. Wir haben also hier die Blogs zusammengetragen, die unserer Meinung nach für Startups am wichtigsten sind.

Sean Ellis war der erster Marketing-Mensch bei Dropbox. Er hat den Begriff Growth Hacking geprägt. eines der wichtigsten Konzepte für Startups überhaupt. Sein Blog Startup Marketing enthält viele wertvolle Informationen über das (Online-)Marketing. Ebenfalls wichtig für das Online-Marketing ist der Quicksprout-Blog von Neil Patel.

Paul Graham ist der Gründer des berühmten Inkubators Y Combinator. Er schreibt in unregelmäßigen, großen Abständen Aufsätze über die Startup-Szene, die fast immer lesenswert sind. Die Adresse der Seite mit den Aufsätzen ist http://paulgraham.com/articles.html. Dazu passt auch der Blog von Y Combinator selbst, mit Nachrichten über die Seminare und Erfolgsmeldungen der geförderten Unternehmen.

Für ein Startup ist es wichtig, dass ihre Websites bei Suchmaschinen eine hohe Platzierung haben. Die Kunst, dies zu erreichen, wird Search Engine Optimization (SEO) genannt. Moz ist eines der führenden Unternehmen auf diesem Gebiet, dessen Blog erstklassige und zuverlässige Informationen zu dem Thema enthält. Besonders nützlich (und unterhaltsam) sind dort jeden Freitag die Video-Clips Whiteboard Friday.

TechStars ist neben Y Combinator der zweite führende Inkubator. Auch ihr Blog enthält viele interessante Nachrichten, vor allem über die von ihnen geförderten Startups.

Die letzte Empfehlung ist der Startup-Bereich der Website von TechCrunch. Nicht wirklich ein Blog, aber mit vielen Nachrichten über die Startup-Szene. Hier bekommt man einen guten Überblick, wie sich die Branche gerade entwickelt und welche Themen aktuell sind.