Der Product-Market Fit Planner
4.6, 5 votes

Product-Market Fit Planner

Product-Market Fit means that your product has evolved to the point that the market finds it attractive and you can therefore start to scale up your company.

The Founder’s Playbook

Product-Market Fit ist das Hauptziel der ersten Lebensphase eines Startups. Er ist das Ergebnis einer langen Lern- und Experimentierphase, und er gibt (im Erfolgsfall) grünes Licht für die Wachstumsphase, in der die Gründer beginnen, mit ihrem Produkt Geld zu verdienen.

Ein guter Product-Market Fit bedeutet:

  • Der Wunsch der Zielgruppe nach einer besseren Lösung ihres Problems ist groß.
  • Das Produkt erfüllt die Bedürfnisse der Zielgruppe und liefert ihnen beträchtliche Vorteile gegenüber dem Status Quo.
  • Das Produkt erzeugt bei der Zielgruppe keine Probleme, die den Kauf verzögern oder verhindern könnten.

Die Suche nach einem guten Product-Market Fit ist deswegen wichtig, weil bei einem innovativen Produkt Vieles ungewiss ist. Darum ist das Marktrisiko groß, wenn nicht vorher sichergestellt wird, dass das geplante Produkt den Erwartungen der zukünftigen Kunden entspricht. Um Gründer bei dieser Suchphase zu unterstützen, haben wir ein Werkzeug entwickelt, das wir Product-Market Fit Planner nennen.

Der Product-Market Fit Planner

Der Product-Market Fit Planner ist ein Wandposter im DIN A0-Format. (Mit einem Klick auf die Grafik am Anfang des Artikels wird  eine größere Version angezeigt.) Der Planner besteht aus insgesamt neun Feldern, deren Inhalt sich ständig ändert:

  • Customer Needs. Die Kundenbedürfnisse, die das Produkt befriedigen soll
  • Target Market. Die Zielgruppe für das Produkt
  • Solution Concept. Die Produktidee
  • Customer Benefits. Die Kundenvorteile, die die Zielgruppe erhalten soll
  • Key Features. Die Merkmale des Produktes, die diese Vorteile bereitstellen sollen
  • Barriers to Adoption. Die Hürden und Probleme, die gegen den Kauf sprechen
  • Required Capabilities. Die Merkmale des Produktes, die diese Barrieren überwinden sollen
  • Driving Force. Die treibende Kraft, die zum Kauf motiviert
  • Restraining Force. Die bremsende Kraft, die vom Kauf abhält

Die Gründer studieren ihre die Zielgruppe, um Barrieren gegen den Kauf und Gelegenheiten für Kundenvorteile zu entdecken. Daraufhin entwickeln und testen sie Ideen zur Lösung dieser Aufgaben. Mit jeder neuen Erkenntnis können sie gegebenenfalls ihre Schätzungen für die treibende und die bremsende Kraft anpassen. Nach und nach wird die rote bremsende Kraft geschwächt und die grüne treibende Kraft gestärkt, bis ein guter Fit erreicht ist.

Im Einsatz sieht der Planner wie folgt aus:

Product-Market Fit Planner Anwendung

Grüne Zettel enthalten validierte Vermutungen und Maßnahmen, während gelbe Zettel Ideen und Pläne enthalten, die noch zu validieren sind. Das Verhältnis der roten und grünen Punkte am rechten Rand zeigt die geschätzte Qualität des aktuellen Fit an.

Die Anwendung des Planners ist in unserem Product-Market Fit Handbuch ausführlich beschrieben. Die Webseite enthält den PMF Planner als PDF-Datei zum kostenlosen Download.