Mit der Provokationstechnik zu Science Fiction-Ideen
4.7, 6 votes

science fiction ideenfindung provokation

Die Provokationstechnik und Science Fiction

Die Provokationstechnik ist eine Ideenfindungsmethode, die darauf beruht, die bekannte Wirklichkeit in Frage zu stellen. Dies geschieht, indem man zunächst Beobachtungen über die reale Welt macht und anschließend diese Beobachtungen verfälscht. Diese verfälschte Wirklichkeit bildet dann den Ausgangspunkt für neue Ideen.

Science Fiction-Geschichten beruhen ebenfalls auf anderen Wirklichkeiten; Sie spielen in Welten, die sich von der uns bekannten Realität unterscheiden. So gibt es beispielsweise bei Star Wars Laser-Schwerte und Raumschiffe mit Hyperantrieb, und bei Star Trek gibt es den Teleporter und das Holodeck.

Es ist also naheliegend, die Provokationstechnik zu verwenden, um Ideen für Science Fiction-Geschichten zu gewinnen: Man nimmt eine beliebige Tatsache, die in unserer Welt gilt und verändert sie. Das Ergebnis ist die Voraussetzung für eine neue Fantasiegeschichte. Veränderungen können sein:

  • eine Übertreibung oder Untertreibung (Ersetze 10 durch 1 oder durch 100.)
  • eine Verfälschung (Ersetze kalt durch heiß.)
  • eine Umkehrung (Die Regierung wählt das Volk.)
  • etwas Bekanntes abschaffen (Es gibt keine Schwerkraft.)

Beispiel

Wir nehmen als Beispiel die folgende Beobachtung:

  • Eltern haften für ihre Kinder.

Hier sind ein paar Provokationen, die man daraus gewinnen kann:

  • Kinder sind für sich selbst haftbar.
  • Kinder haften für andere Kinder.
  • Niemand haftet für Kinder.
  • Kinder haften für ihre Eltern.
  • Eltern haften nur donnerstags für ihre Kinder.
  • Eltern haften für die Kinder anderer Eltern.
  • Herr Schmidt aus Bielefeld haftet für alle Kinder.
  • Die Haftung für Kinder wechselt jede Woche.
  • So etwas wie Haftung existiert nicht.

Man kann also selbst aus der einfachsten Alltagsbeobachtung mit ein wenig Fantasie interessante Provokationen entwickeln.

Provokationen zum Üben

Als Erstes gibt es ein paar Provokationen zur Übung; Was für eine Geschichte könnte man schreiben, wenn einer der folgenden „Fakten“ gelten würde?

  • Es gibt drei verschiedene Geschlechter.
  • Niemand kann eine Unwahrheit sagen.
  • Es gibt einen einzigen Menschen, der die Unwahrheit sagen kann.
  • Man kann Lebenszeit gegen Geld tauschen und umgekehrt.
  • Energie steht in unbegrenztem Umfang kostenlos zur Verfügung.
  • Die Gesetze ändern sich täglich.

Beobachtungen zum Üben

Als Nächstes gibt es ein paar Beobachtungen zur Übung; Welche interessanten Provokationen gibt es zur jeder Aussage?

  • Die Schwerkraft ist immer und überall gleich.
  • Je länger man lebt, desto mehr Erfahrung hat man gesammelt.
  • Pflanzen wachsen dort, wo sie gesät werden.
  • Der Tag hat 24 Stunden.
  • Wer die meisten Tore schießt, hat gewonnen.
  • Vögel fliegen.

Zum Schluss das Schwierigste

Die schwierigste Übung besteht darin, gute Beobachtungen zu finden; Sie sollten am besten so selbstverständlich sein, dass man gar nicht darauf kommt, sie auszusprechen!

  Links Kompaktwissen Ideenfindung